Sonntag, späterer Nachmittag — eigentlich wollte ich auf einen Spaziergang nach draussen gehen. Das etwas unsichere Wetter mit zeitweiligem Schneefall hat mich allerdings bis fast in die Abenddämmerung davon aufgehalten.

Aber ich benötigte dringend etwas frische Luft und so schwang ich mich trotz allem ins Auto und fuhr einfach los … Richtung Elgg. Bei Jakostal realisierte ich, dass der Schnee auf den etwas höheren Lagen schon etwas angesetzt hatte. Ein sportlicher Schwenk und ich fuhr schon Richtung Schlatt, wo sich mir Ausgangs Dorf in Richtung Hofstetten/Girenbad ein seltenes und wunderbares Winterbild bot: Während die Bäume mit Schnee bepudert waren, vermochte der leichte Schneefall jedoch nicht die Felder und Ackerböden vollständig zu bedecken. Als dramatische Dreingabe wälzten sich dunkle und schwere Scheewolken in die schneeleuchtende abendliche Landschaft. Begleitet von heftigen Schneeböen, gestaltete sich der anschliessende Spaziergang kurz und knackig.